Trissa (die überall Umherstreifende)

geb. 09.05.2014, eine frühe Muttertagsüberraschung am Freitag Nachmittag.

Nachdem sich das kleine Fräulein einen Tag vom Start ins Erdenleben erholt hatte, begab sie sich auf Wanderschaft. Sie lief und lief, bergauf, bergab, kreuz und quer über die Wiese, Mama mußte hinterher, und die 3 neugierigen Tanten schlossen sich ebenfalls an. So zog eine beeindruckende Karavane durchs Grünland, stundenlang und immer weiter. Auch nach Tagen hat sie den Spaß daran nicht verloren. Die Alten bleiben inzwischen schon mal zurück, dann geht sie eben alleine. So musste ich nicht lange überlegen, als ich die Bedeutungen isländischer Stutennamen studierte...

 

Ihrer Umwelt begegnet sie neugierig und extrem unaufgeregt. Und wenn sie mal nicht wandert, schläft oder trinkt, tobt sie natürlich auch übermütig herum, wobei man ihre Gangveranlagung schon klar erkennen kann: Da geht es in Tölt, Pass und Galopp über die Wiese,...und der ein oder andere Trabschritt pfuscht sich auch schon mal dazwischen!

 

Inzwischen ist Trissa eine große (1,40m), schicke Dame geworden, die sich nach einem entspannten Sommer in Mutterschaft sicher über neue Aufgaben als Reitpferd freut. Sie ist eine zugewandte, verschmuste Natur, die gerne eine enge Bindung zu ihrem Menschen aufbauen wird.

Trissa wird im Juni 2020 ein Fohlen von Taktur vom Birkenhof bekommen.

 

Abstammung Trissa vom Hauser Hof

 

Nachzucht: Hinrik vom Hauser Hof